WELT DER PERLEN

 

 

Jede Zuchtperle ist ein Unikat. Es erfordert Erfahrung und Expertise, ihren Wert zu ermessen und ihre Qualität sicher zu bestimmen. Auf den renommiertesten Zuchtperlenfarmen weltweit trifft Jörg Gellner mit geschultem Blick und sicherem Gespür seine Selektion. Die langjährige und enge persönliche Beziehung zu führenden Züchtern verbürgt auf besondere Weise Seriosität und Qualität. Und sie ermöglicht den Erwerb manch exklusiver Zuchtperlen-Raritäten.

 
1/6

JUSTIN HUNTER PEARLS

Aussergewöhnlich Selten

 

 

Gerade einmal 25.000 Fiji-Zuchtperlen erntet J. Hunter Pearls jedes Jahr – damit sind sie die seltensten der Welt. Ihre Zucht ist sehr schwierig und aufwendig, das Ergebnis lohnt jedoch jede Mühe: Ihr Farbspektrum reicht von Tiefgrün über Braunbronze bis hin zu metallischem Blau und warmen Auberginetönen. Diese beeindruckende Farbenvielfalt unterscheidet sie von anderen Zuchtperlen. Sie wachsen in einer speziellen Unterart der Perlenauster Pinctada Margaritifera heran. Fiji-Zuchtperlen von J. Hunter Pearls haben eine sehr dichte und gleichmäßige Perlmuttbeschichtung. Die Durchschnittsgröße einer Perle beträgt 10,5 mm. In Deutschland, Österreich und der Schweiz sind diese schillernden Schönheiten exklusiv nur bei Gellner und seinen Partner-Juwelieren erhältlich.

 

 

1/5

ROBERT WAN

Aussergewöhnlich Edel

 

 

Tahiti-Zuchtperlen von Robert Wan erkennt man sofort an ihrem tiefen, metallischen Glanz. Ihr Farbspektrum umfasst sämtliche Grautöne, die von Überfarben wie Grün, Blau oder Rot überschattet werden. Diese geheimnisvolle Mehrfarbigkeit ist sehr selten und macht die Zuchtperlen von Robert Wan weltweit einzigartig. Sie wachsen in einer schwarzlippigen Perlenauster heran, die nur in Französisch-Polynesien lebt. Die Perlen erreichen beachtliche Größen von bis zu 18 mm und haben eine außerordentlich starke, vielfarbig schillernde Perlmuttbeschichtung.

 

 

1/6

ATLAS PEARLS

Aussergewöhnlich Brillant

 

 

Atlas Pearls ist ein australisches Unternehmen, jedoch befinden sich die Zuchtperlenfarmen in fünf verschiedenen Regionen Indonesiens. Jedem Standort kommt eine besondere Rolle zu: auf Bali und im Technikzentrum auf Lembata beginnt die Aufzucht. Hier wählen erfahrene Meeresbiologen für die Zucht geeignete Austern aus und implantieren ihnen Kerne. Die weitere Perlenaufzucht erfolgt an den Farmorten Flores, Alor und Waigeo. Dort finden sich in geschützten Buchten, mit sehr nährstoffreichem Wasser und konstanter Temperatur, die idealen Wachstums bedingungen für die schillernden Atlas-Zuchtperlen.

 

 

  • Instagram - Black Circle
  • Facebook - Black Circle
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis

2019 GELLNER. All rights reserved.